Name: OsterhaseEingetragen am 03.04.2010 um 08:58:42
Homepage: -
Möge die Macht der Eier mit uns sein.
 
 
Name: RüsselbärEingetragen am 06.03.2010 um 15:09:19
Homepage: -
Geiles Spiel gestern - danke nochmal an Rudi für den Tipp mit den Unterschnittangaben :-)
 
 
Name: Flutschka ElmarEingetragen am 12.02.2010 um 08:59:11
Homepage: -
Unterschied zwischen einer Henne und einer Frau?
Die Henne, bleibt ruhig auf den Eiern sitzen.
Gruß
Elmar
 
 
Name: DoppelkugelEingetragen am 19.12.2009 um 13:01:42
Homepage: -
Danke an unseren Adonis für die Organisation der Weihnachtsfeier. Eine sehr gelungene Veranstaltung die es in den nächsten Jahren zu wiederholen gilt.
 
 
Name: RüsselbärEingetragen am 07.12.2009 um 08:16:36
Homepage: -
Danke - ich kann mir schon vorstellen nächstes Jahr wieder vorne spielen zu können - in der Kreisliga 1 kann ich da ja mithalten :-)
 
 
Name: J.F.Eingetragen am 06.12.2009 um 08:30:55
Homepage: -
Hi Rüsselbar!!!

Saustarkes Spiel gestern, dann noch den richten Tip, Dein Tag, wenn Du so weiter machst, nächstes Jahr vorderes Paarkreuz!!!

PS: Wir werden es noch schaffen!!!!
 
 
Name: RüsselbärEingetragen am 25.10.2009 um 19:02:29
Homepage: -
Denn mein Buder ist ein Maler
Und ein Bild von seiner Hand
Kann mehr sagen als tausend Melodien.
Ja, mein Bruder ist ein Maler,
Ich bin nur ein Musikant,
Und in manchen Träumen, da beneid' ich ihn.

 
 
Name: H1N1Eingetragen am 10.05.2009 um 10:08:38
Homepage: -
Ein Schwein und ein Huhn hatten Freundschaft geschlossen und verbrachten die Tage immer gemeinsam miteinander. Sie führten ein einfaches aber einträgliches Leben. Eines Tages nun sagte das Schwein zum Huhn: „Ich will einige Tage auf Reisen gehen und sehen, ob ich nicht etwas Geld für uns verdienen kann, damit wir es einmal ein bisschen besser haben.“ – „Nur zu. Ich brüte so lange das Ei aus.“ Sagte da das Huhn. Und so machte sich das Schwein auf den Weg. Unterwegs traf es auf einen Tagelöhner. Als der das Schwein sah, sagte er zu ihm: „Ei – mein schönes Schwein. Schweine bringen Glück, heißt es. Ich will Dich einmal anfassen! Dann habe ich bestimmt großes Glück und finde eine gute Arbeit.“ Als er sich zu dem Schwein bückte, stolperte er über einen Stein, brach sich das Genick und war sofort tot. „Dem habe ich wohl kein Glück gebracht!“ Sagte da das Schwein zu sich selbst und setzte seinen Weg fort. Kurze Zeit später kam ein Kaufmann des Wegs. Als der das Schwein sah, sagte er zu ihm: „Ei – mein schönes Schwein. Schweine bringen Glück, heißt es. Ich will Dich einmal anfassen! Dann habe ich bestimmt großes Glück mit meinen Geschäften.“ In Wirklichkeit wollte er aber das Schwein nun schlachten. Doch als er zum tödlichen Hieb ausholte, da traf ihn der Schlag, das Beil fiel ihm aus der Hand und schlug in seinen Nacken, sodass er auf der Stelle tot war. Da lief das Schwein schnell davon. „Dem habe ich wohl kein Glück gebracht!“ Sagte da das Schwein zu sich selbst und machte sich wieder auf den Heimweg zu dem Huhn. Das Huhn aber hatte inzwischen das Ei ausgebrütet und ein kleines Schwein mit Flügeln zum Kind bekommen. Da freuten sich das Schwein und das Huhn. Von nun an blieb das Schwein aber zu Hause, und sie lebten noch lange und glücklich mit ihrem geflügelten Schweinekind.
Und die Moral von der Geschicht……. ? Bitte um Antworten ins Gästebuch.
Der Sieger erhält eine Schweinefeder.
 
 
Name: Bo FrostEingetragen am 06.05.2009 um 18:00:08
Homepage: -
Wir vom Bamberger Kochlöffelteam vermissen eure Mails vom Huhn. Hat hier etwa jemand den Stall ausgemistet und das Chicken zu Mc Nuggets verarbeitet? Wehe dem Hühnermörder! See me, feel me, grill me
 
 
Name: H5N1Eingetragen am 25.04.2009 um 07:32:47
Homepage: -
das war Bücherverbrennung :-(
 
 


<< zurück   Seiten: 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  

Ins Gästebuch eintragen